Casual Lolita-Projekt: Cape

Meine Casual Lolita Serie geht weiter, und zwar aus dem einfachen Grund, dass ich immer noch Stoff übrig habe… Eigentlich wollte ich den ja mit dem Rock endlich aufbrauchen, aber es war dann doch noch ein Quadratmeter, den ich nicht benutzt habe, über. Da der Stoff des Rockes ja ziemlich warmhält, dachte ich mir, nähe ich noch ein Cape, damit ich auch obenrum nicht frieren werde (jetzt wo der Sommer kommt…).

Das Cape ist wirklich sehr einfach zu nähen!
Ihr braucht:
– 1 Quadratmeter Stoff
– Garn
– Nähmaschine (per Hand geht auch)
– 1m Band
– Maßband und Stoffschere

cape
Als erstes zeichnet ihr einen Kreis mit 10cm Radius auf euren Stoff. Dazu knotet ihr den Stift einfach an ein entsprechend langes Band und benutzt das ganze dann wie einen Zirkel. Mit der selben Methode macht ihr vom selben Mittelpunkt aus noch einen Kreis dessen Radius 50cm beträgt.
Dan zeichnet ihr vom Mittelpunkt bis zum Rand eine gerade Linie und daran noch eine Linie im 90° Winkel.
Das Cape soll vorne kürzer sein als hinten, deswegen kürze ich es in Höhe von 10cm an den beiden eben gezeichneten Linien.
Jetzt wird der innere Kreis ausgeschnitten und dann schneidet ihr entlang des äußeren Kreises und der zwei 90° Linien.

Für einen Kragen habe ich mit dem Maßband entlang des inneren Kreises von einer der 90° Linien bis zur anderen gemessen und dann ein Rechteck mit genau der Länge ausgeschnitten. Das habe ich dann längs in der Mitte gefaltet, zusammengenäht und an den inneren Kreis des Capes genäht.

Als Verschluss habe ich das Band geteilt und je eine Seite an die Kragenseiten genäht.
DSC03443DSC03447

Variationsmöglichkeiten:
Man kann das Cape natürlich auch verlängern, indem man den Radius des äußeren Kreises verlängert. Andere Verschlussmöglichkeiten wie z.B. Knöpfe (ein großer oben oder eine Zweierreihe bis nach unten, etc.), Schnallen (ideal für ein Steampunk Lolita Cape) oder ein Häkchen oben sind selbstverständlich auch möglich. Wer ein Cape für die kältere Jahreszeit näht, kann auch Kunstpelz an den Rand nähen. Für ein Rotkäppchen-Cape kann man auch noch eine Kapuze annähen. Es gibt wirklich hunderte Variationsmöglichkeiten!

Hoffe, euch gefällt auch dieser Teil meiner Lolita-Serie! Dem wird wahrscheinlich noch was folgen, denn ich habe IMMER NOCH Stoff übrig…

Advertisements

One thought on “Casual Lolita-Projekt: Cape

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s