Ririchiyo Shirakiin – Rock

Hallo minna-san!

Mein Ririchiyo-Cosplay ist so gut wie fertig und ich kann es kaum erwarten, endlich Bilder darin zu machen!
Eigentlich wollte ich dieses Mal nur für die gebastelten Dinge (z.B. die Schuhe) und nicht für die genähte Kleidung Tutorials machen. Ich hab mich aber umentschieden und deshalb gibt es heute das Tutorial für Ririchiyos Rock!

Ihr braucht:
– roten Stoff (Länge: etwas mehr als das Doppelte eures Taillenumfangs, Breite: eure gewünschte Rocklänge + ca. 20cm; kein zu steifer Stoff)
– Reißverschluss in der passenden Farbe (15cm)
– Schere
– Nähmaschine

1.
Aus dem Stoff schneidet ihr zuerst einmal ein Rechteck aus. Dieses sollte doppelt so lang sein, wie euer Taillenumfang. Die Höhe des Rechteckes stellt die spätere Länge eures Rockes dar (natürlich immer an den 1cm Nahtzugabe denken). In meinem Fall sind das nur 30cm, da Ririchiyos Rock ja auch recht kurz ist.
Den 1cm Nahtzugabe könnt ihr wie gewohnt umklappen und mit einem ganz normalen Stich nähen. Dann müsst ihr bei eurer Nähmaschine die Stichlänge erhöhen. In meinem Fall ist das Maximum 5.0, was ich dazu benutzt habe. Außerdem habe ich auch die Fadenspannung hochgestellt (probiert die Einstellung am besten vorher an einem kleinen Stück Stoff aus). Mit dieser Einstellung näht ihr die obere Seite des Rechteckes.

So ist es möglich, den Stoff zu raffen und in diesem Fall machen wir damit die Falten des Rockes. Dazu verknotet ihr das überstehende Garn an einer Seite des Rockes. Wenn ihr nun das Garn am anderen Ende des Stoffes festhaltet, könnt ihr den Stoff entlang der Naht zusammenschieben. So entstehen Falten. Wie viele Falten euer Rock später hat, ist euch selbst überlassen. Am besten ihr schiebt den Stoff zusammen und wickelt ihn dann um eure Hüfte. So könnt ihr sehen, wie der Stoff fällt. Sind es zu viele Falten oder ist der Rock zu bauschig – dann schiebt ihr den Stoff einfach wieder etwas auseinander.
P1010436

Es kann natürlich sein, dass ihr den Stoff zusammenschiebt und er gut fällt – er aber viel länger ist, als euer Taillenumfang. Dann müsst ihr den Stoff kürzen. Ihr könnt das überschüssige Stück einfach abschneiden, achtet nur darauf, dass sich die Naht am Ende nicht löst, macht einfach einen weiteren Knoten ins Garn!

2.
Danach schneidet ihr ein weiteres Rechteck aus dem Stoff aus. Dieses soll so lang sein, wie euer Taillenumfang +1cm Nahtzugabe und 9cm breit. Dies wird der Bund des Rockes.
Das Rechteck faltet ihr längs in der Mitte und näht entlang einer der kurzen und der offenen langen Seite. Dann dreht ihr alles auf links. Eine kurze Seite sollte jetzt noch offen sein. Dort klappt ihr den Stoff nach innen und näht ebenfalls entlang der Kante.
Ririchiyo RockEntlang der grünen Linie habe ich den Stoff gefaltet, entlang der roten Linie wird mit normalem Stich genäht, entlang der blauen mit der Einstellung fürs Raffen

3.
Nun steckt ihr den Bund mit Stecknadel an den eigentlichen Rock und näht beides zusammen.
Wickelt euch den Rock samt Bund, mit der linken Seite nach oben, um und pinnt die beiden Enden mit Stecknadeln zusammen. Macht ihr dies während ihr den Stoff umgewickelt habt, könnt ihr euch sicher sein, dass später alles sitzt.
Dann näht ihr von unten entlang der Nadeln, die letzten 15cm last ihr jedoch offen für den Reißverschluss.
Die beiden Seiten des entstandenen Schlitzes müsst ihr dann noch umnähen.

Um den Reißverschluss einzunähen steckt ihr ihn erst einmal mit Stecknadeln an den Schlitz. Dabei müsst ihr darauf achten, dass der Reißverschluss so gut es geht von dem Stoff überdeckt wird. Dann näht ihr einfach an dem Reißverschluss entlang.

Jetzt könnt ihr den Rock anziehen und wenn alles richtig sitzt, geht es danach an die offenen Seiten von Ririchiyos Rock. Dazu habe ich mit Kreide den Umriss der Löcher auf den Stoff gemalt. Dann zieht ihr den Rock aus, zieht die Umrisse nach, sodass sie ordentlich und auf beiden Seiten gleich sind und schneidet es aus. Die Ränder der Löcher klappt ihr um und näht daran entlang, damit alles ordentlich ist.

Danach benötigt ihr noch ein Trapezförmiges Stück Stoff, welches an dem Bund befestigt wird.
Ich hatte ein wenig Sorge, der Stoff sei zu instabil und das Trapez würde nicht vorm Bach halten, sondern sich nach unten biegen. Für ein wenig mehr Stabilität habe ich den Stoff daher doppelt genommen.
Ihr schneidet also ein Stück Stoff aus, welches wie zwei übereinanderliegende Trapeze aussieht (ein Sechseck). Dann macht ihr das gleiche wie beim Bund: an zwei der offenen Seiten zusammennähen, auf links drehen und die letzte Seite zunähen.
Das Trapez habe ich danach mit der Hand an den Bund genäht.

Zuletzt habe ich noch ein Band genäht, welches ich wie Ririchiyo um den Bauch knote. Vom Nähen her ist das dasselbe wie beim Bund, nur solltet ihr natürlich darauf achten, dass das Band lang genug ist, um auch eine schöne Schleife damit zu machen. Das Band natürlich nicht festnähen, sonst könnt ihr den Rock ja nicht mehr aus- und anziehen!
P1010485

Viel Glück beim Nähen!!

Advertisements

3 thoughts on “Ririchiyo Shirakiin – Rock

  1. Hey! Ist richtig gut geworden. Und die Anleitung ist auch klasse.
    Ich versuche mich dieses Jahr auch mal an einer Art „Cosplay Kostüm“. Ich werde das Kostüm von Sailor Mars nachschneidern bzw. es versuchen. Meine Freundinnen und ich wollen schon seit Jahren als Sailor Krieger zum Fasching gehen 😀 ich werd davon sicherlich was auf meinem Blog posten 🙂
    Viele liebe Grüße 🙂

    1. Danke!
      Freut mich, dass dir das Tutorial gefällt. Wenn ich Anleitungen schreibe, bin ich mir nie sicher, ob man überhaupt irgendwas versteht 🙂
      Ein Sailor Moon-Cosplay ist wahrscheinlich der Traum von fast jedem Mädchen. Ich bin auf jeden Fall mal gespannt, wie dein Kostüm aussehen wird!
      Liebe Grüße zurück 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s